Speditionslogistiker/-in – Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung



Sie bereiten sich lt. Berufsbild auf den fachlichen Teil der Lehrabschlussprüfung „Speditionslogistik“ vor.

Ideal für: Disponenten/-innen, Abteilungsleiter/-innen und Mitarbeiter/-innen aus Wirtschaftsunternehmen oder Unternehmen der Transport- und Verkehrswirtschaft, die sich zusätzliches, einschlägiges Transport- und Logistikmanagement-Wissen aneignen wollen oder den außerordentlichen Lehrabschluss „Speditionslogistik“ anstreben.

Inhalt: Begriff „Logistik“ – 6 R – logistische Prozesse und Systeme – TUL-Prozesse – Beschaffungslogistik – INternational COmmercial TERMS – Incoterms® 2010 – Produktionslogistik – Lagerlogistik/innerbetrieblicher Transport – Distributionslogistik – außerbetrieblicher Transport – Ersatzteillogistik – Entsorgungslogistik – Informationslogistik – Logistik und Supply Chain Management (SCM) – Outsourcing – die „Make or Buy“-Entscheidung – Just in Time (JIT) und Just in Sequence (JIS)-Strategie – Kanban-System – Systeme „Milk run“ und „Cross docking“. Zollrecht, Binnen- und Außenhandelsrecht – Logistik-Controlling – kennzahlengestütztes Controlling. Begriff „Controlling“ – Produktivität, Wirtschaftlichkeit, Rentabilität sowie zugehörige Leistungskennzahlen und Kennzahlensysteme – Logistikkosten- und Leistungsrechnung – ABC/XYZ-Analyse.
Marktforschung und Benchmarking, Wettbewerbsanalysen – Logistikdienstleister – 3PL (Third Party Logistics Provider), 4PL (Fourth Party Logistics Provider), LLP (Lead Logistics Provider) – logistische Dienstleistungen und „value-added services“ (= Mehrwertdienstleistungen). Kontraktlogistik – Win-win-Strategie – Qualitätsmanagement und Projektmanagement – Logistik-Informations- und Technologiemanagement. Arbeitnehmerschutzgesetz (ASchG) – Arbeitsschutzbestimmungen, Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften – Verhalten bei Unfällen – Hygiene- und Umweltschutzvorschriften und Vorschriften der Abfallwirtschaft – Überblick über die Prüfungsgebiete gemäß der ibw-Themenliste: Vorbereitung auf den schriftlichen Geschäftsfall anhand von ibw-Mustergeschäftsfällen – Vorbereitung auf das mündliche Fachgespräch mittels eines simulierten Praxisgesprächs (Rollenspiel), anhand einer realitätsbezogenen Praxissituation.

Hinweis: Voraussetzung für die außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung ist grundsätzlich das vollendete 18. Lebensjahr und Berufspraxis im Ausmaß der halben Lehrzeit des Lehrberufs, weiters ein Lehrabschluss im Beruf Speditionskaufmann/-frau oder der Besuch des Vorbereitungskurses auf die ao. LAP Speditionskaufmann/-frau (Veranstaltungsnummer 94248).

Ohne kaufmännischen Lehrabschluss muss zur Lehrabschlussprüfung zusätzlich ein BKO-Grundmodul (siehe Veranstaltungsnummer 94250) abgelegt werden.

Weitere Kurstermine auf Anfrage.

Datum

Von 12.02.2019 - 06.04.2019
18:30 - 22:00

0 iCalendar Termin Herunterladen

Kategorie

Veranstalter

WIFI Wien

Kontakt

WIFI Wien

Telefon

01 476 77 5555

E-mail

Wo?

WIFI Wien

Lade Karte....